Junioren- Lager 04. Mai bis 08. Mai 2016 in Frutigen


Bericht: Steiner Juniorenlager in Frutigen

 

Am Mittwochmorgen den 4.Mai besammelten sich 61 Junioren von A bis F, inklusiven 21 Trainer und Betreuer, für das Juniorenlager, um 09:00 Uhr beim Parkplatz Bustelbach. Die riesige Vorfreude auf das verlängerte Wochenende über Auffahrt war bei allen zu spüren. Nach anderthalb Stunden Verspätung des Cars, konnten wir endlich um 11:00 Uhr uns bei Eltern und Bekannten verabschieden. Bei wunderschönen, aber immer noch kühlen Temperaturen fuhren wir los Richtung Frutigen. Die Fahrt verlief ohne grösseren Zwischenfälle. Um ca. 13:15 Uhr erreichten wir das Sportzentrum Frutigen und verstauten zuerst gleich das Gepäck, nachdem unser Juniorenobmann Robi die Zimmereinteilung bekannt gab. Danach konnten wir das verspätete erste Mittagessen einnehmen und die Hungrigen Mäuler stillen. Nach dem Essen montierten wir das erste Mal unsere Fussballschuhe und trainierten mit der jeweiligen Mannschaft. Nach einer erfrischenden Dusche war es bereits Zeit für das Abendessen, nach welchem wir dann frei zur unserer Verfügung nutzen konnten. Doch von den meisten wurde diese Zeit wiederum genutzt, um Fussball zu spielen. Musti und Robi hatten dann noch in der Zwischenzeit den Beamer aufgebaut, um den jenigen Fussballfreaks  zu ermöglichen das Championsleaguespiel anzuschauen. Das Einhalten der Nachtruhe war dann, wie in den meisten Lagern, eine Sache für sich.... Im Grossen und Ganzen gab es aber keine schwerwiegende Probleme. Allerdings war am nächsten  Morgen zu spüren, dass der Schlaf bei einigen etwas zu kurz gekommen war. Das Donnerstagprogramm war vielseitig gestaltet. Währen die einen Mannschaften sich im Hallenbad vergnügten, konnten sich die andern beim Bowling messen. Auch das Training kam nicht zu kurz. Nach dem Abendessen Veranstaltete Franco einen Lottomatch für die Jüngeren die eifrig Zahl um Zahl abdecken konnten. Natürlich gab es auch Preise, was dies noch spannender machte. Danach war wieder Fussball Live angesagt und wir schauten das Europaleaguespiel. Als die Junioren alle im Bett waren, stand für die Trainer noch die Sitzung auf dem Programm. Hauptmerkmal war die Vorbereitung der neuen Saison und natürlich auch das Benefizspiel vom 18.Juni der Senioren Eiken/Stein gegen die Swisslegends.

 

Der Freitag verlief im ähnlichen Stil wie der Donnerstag. Welche Mannschaft am Vortag nicht ins Hallenbad und Bowlen ging, war heute dran. Die andern füllten den Tag wieder mit Trainings und Fussballspiel aus. Während einige Mannschaften Grillieren gingen, nahmen die andern das Nachtessen in der Kantine ein. Danach war Freizeitprogramm bis zur Nachtruhe. Ob Fussball, Minigolf oder Tischtennis, es gab für jeden etwas.

 

Der Tag vor der Abreise nutzten einige Mannschaften, um kleinere Ausflüge zu machen. Da ja das Lager vor allem auch dazu dienen soll, nicht nur Fussball, sondern auch die Kameradschaft und die Geselligkeit zu fördern. Auch ein Mini-Turnier für die E und F stand auf dem Programm. Der Abend konnte wiederum Frei gestaltet werden. Der Abschluss der A und B Junioren endete mit einem Grillabend, für die Jüngeren nach dem Motto "Was mir Spass Macht". Nach dem Intensiven Tages schliefen die Junioren/innen zum letzten mal, bald einmal ein. Während die Trainer und Betreuer nochmals einen Rückblick de Lagers machten.

 

Am Sonntagmorgen wurde nach dem Frühstück zum letzten mal die Fussballschuhe angezogen um nochmals eine Trainingseinheit und Schlussmätchli, das tolle Lager, ausklingen zu lassen. Nach dem Duschen ging es dann ans Packen und Aufräumen. Nach dem letzten gemeinsamen Mittagessen stand dann noch der Fototermin auf dem Programm bevor wir die Gepäckstücke und das Material in den Cars und Buse verstauten. Nach einer wiederum sehr angenehmen Fahrt kamen wir letztendlich sehr müde, aber zufrieden um 15:30 Uhr auf dem Parkplatz Bustelbach an. Wir wurden so empfangen, wie wir verabschiedet wurden, nämlich von vielen Eltern und Bekannten. Diese waren glücklich, dass ihre Kinder wieder gesund heimkehren durften. Zum Schluss möchte ich noch den vielen Junioren Danken, die dieses Lager zu einem unvergesslichen Wochenende gemacht haben. Natürlich gilt der Dank auch den Trainern und Betreuer, welche zu jeder Zeit alles im Griff hatten.

 

Ich hoffe wiederum ein Abwechslungsreiches Lager gestaltet zu haben und freue mich jetzt schon aufs nächste im Jahr 2018.

 

 

Robert Fekete



Letze Infos

Download
Letzte Infos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 253.4 KB

Packliste

Download
Packliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.7 KB

Freistellungs- gesuch

Download
Freistellungsgesuch für Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 283.9 KB