FC Stein Juniorenlager 2018 Fiesch/VS

 

Wiederum ist ein Juniorenlager des FC Stein Geschichte. Wir starteten am 09. Mai mit einigen Fragezeichen in unser achtes Lager. Kamen doch beim Namen Fiesch im Vorfeld sofort die ersten Fragen.
Wo ist das?
Wie kommen wir dorthin?
Was erwartet uns dort?

 

Beim Eintreffen stellte sich schnell heraus, Fiesch mit unserem Standort im „Sportresort“ ist eine tolle Adresse die unseren Anforderungen mehr als gerecht wird.

 

Nach dem Einteilen der Zimmer kamen einige schon ins Schwitzen (Hotel Mama lässt grüßen), mussten doch als erstes die Betten hergerichtet werden (Fixleintuch montieren, Kopfkissen und Duvet beziehen). Nachdem diese Hürde übersprungen war, wurde das riesige Gelände erkundet oder bereits die ersten Aktivitäten durchgeführt. Das zu Bett gehen am ersten Tag ist für die Lagerleitung immer ein Buch mit sieben Siegeln, denn einige sind das erste Mal Weg von der Familie. Es benötigte viel gutes Zureden  der Trainer und Betreuer bis das Heimweh überwunden war, und alle die Augen geschlossen hatten.

 

Donnerstag 10. Mai

 

Nach dem Frühstück waren alle Mannschaften mit diversen Aktivitäten Unterwegs, die Bilder davon können in der FC Stein 1962 App oder auf Facebook angeschaut werden. Ein großes Kompliment geht an unsere A Junioren. Diese unterstützten die F Junioren im Seilpark während über drei Stunden, für unsere Jüngsten ein tolles Erlebnis. Das Einschlafen ging bereits um einiges besser, denn ein ganzer Tag draußen in der freien Natur macht müde.

 

Freitag 11. Mai

 

Das Aufstehen um 07:00 bereitete einigen etwas Mühe. Auch an diesem Tag war ein reichhaltiges Programm angesagt. Von den verschiedenen Anlagen wurden wiederum viele Fotos erstellt und auf Social Media gestellt.  An diesem Tag waren die B Junioren mit den E Junioren im Seilpark unterwegs. Auch die B Junioren haben die Aufgabe die Jüngeren zu unterstützen mit Bravur gelöst.

 

Samstag 12. Mai

 

Die Beine wurden langsam schwer. Man sah dass die vielen Treppen in der Anlage nicht mehr im gleichen Tempo wie am ersten Tag überwunden wurden. Auch dieser Tag war wiederum mit vielen polisportiven Tätigkeiten gespickt.

 

Sonntag 13. Mai

 

Nach dem Frühstück kam nun der Teil eines Juniorenlagers den die meisten überhaupt nicht mögen. Aufräumen war angesagt. Es galt die diversen Drückeberger zum Helfen zu animieren. Nach gut zwei Stunden waren die Zimmer bereit für die Übergabe an das „Sportresort“. Nach ein paar Nachbesserungen waren die Zimmer auch für den Hausmeister in Ordnung.

 

Resümee der Lagerleitung

 

Der Wettergott war unserem Juniorenlager Wohlgesinnt. Nur am Sonntag vor der Heimfahrt waren einige Regentropfen unterwegs. Das Lager 2018 war aus Sicht der Lagerleitung ein sehr erfolgreiches. Es gab, außer einigen kleinen Blessuren die mit Pflaster behoben werden konnten, keine Unfälle. Das Ziel die sozial Kompetenz in den einzelnen Gruppen und innerhalb der Juniorenabteilung zu stärken ist den Leitern zusammen mit den Jugendlichen gelungen. Das Sportresort in Fiesch bietet noch viele Möglichkeiten auch weitere Lager interessant zu gestalten.

 

Die Lagerleiter

 

Robert Fekete / Fredi Hofer