Spielbericht Ea vom 20.05.2017


RF/Spielbericht Ea vom 20.05.2017. Tolles Wetter, ideales Terain und gutgelaunte Spieler. Optimale Voraussetzungen um endlich den ersten Sieg einzufahren. Zumal unsere Gäste aus Oberdorf a auch noch ohne Punkte da stand. BeideMannschaften begannen sehr vorsichtig um ja nicht früh in Rückstand zu geraten. Obwohl die Steiner auf allen Positionen Oberhand hatten,  dauerte es 12.Min. bis der erste Treffer erfolgte. Valerio erzielte das 1:0 für die Steiner. Da der Druck auf die Gäste nicht nachlies, war das 2:0 in  der 17.Min. durch Lenny die Folge. Oberdorf verkürzte durch einen schnell ausgeführten Konter in der 19.Spielminute auf 2:1. Praktisch mit dem ersten Pausenpfiff stellte Valerio den zweitore Vorschprung wieder her. Zu Beginn der zweiten Hälfte, gilt es Wachsam zu sein. Dies war in allen vorangegangenen Spielen unser Knackpunkt. Da erhielten wir die meisten Tore die danach eine Aufholjagd verunmöglichten. Umsomehr waren wir in dieser Phase zurückhaltender. Es hat natürlich auch einen Nachteil. Somit ermöglichten wir den Gästen mehr offensive. Durch ein durcheinander im Strafraum war der Ball  in unserem Netz und auf einmal stand es nur noch 3:2. Somit mussten wir den Schalter wieder auf Vormarsch stellen ohne die Defensive zu vernachlässigen. Was die Steiner sehr gut umsetzten. Auch die Chacenauswertungen 86wurden die letzten 10.Min. im zweiten Drittel optimal ausgenutzt. Zweimal Lenny und einmal Valerio konnten bis Ende des zweiten Drittels die Steiner mit einem ungewohnten Vorschprung von 6:2, beruhigt in die zweite Teepause bringen. Nun galt es im letzten Drittel nichts anbrennen zu lassen. Doch wie so oft nach einem Startdrittel erzielte wiederum unser Gegner das Tor um auf 6:4 zu verkürzen. Doch das war nicht so beunruhigend, da wir doch die meiste Zeit im Gegnerischen Strafraum waren. Doch agierten die Steiner zu oft kompliziert, sodas ein Torerfolg nicht möglich war. Somit dauerte es wiederum 10.Min. bis weitere Tore erzielt wurden. Mike in der 52. und Joel mit einem herrlichen Weitschuss in der 54.Minute machten praktisch den Sack zu. Da die Steiner anschließend noch das Tor feierten, kam postwendent der Gegentreffer. Doch das letzte Tor in diesem so wichtigen Spiel gehörte dem Gastgeber. Mit einem 9:4 war der erste Sieg Tatsache und sicher gut für die Moral der Spieler. Am nächsten Samstag wiederum ein Heimspiel. Dies wird  einiges schwieriger mit einem sehr starken SV Sissach a. Dazu fehlen uns wieder wichtige Teamstützen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0