Turnierbericht der FC Stein Junioren D in Däniken

 

MS/ Gestern fuhren wir gemeinsam mit dem FC Bus nach Däniken an unser letztes Turnier in dieser Hallensaison.

 

Wir wollten nochmals ein gutes, solides Turnier spielen. Unser 1. Spiel spielten wir gegen Winznau, wir waren aber noch nicht richtig wach und spielten ein gerechtes 0:0. In der Kabine machten Cyrill und ich den Jungs klar, wenn wir an diesem Turnier etwas erreichen wollen muss noch mehr kommen. Im 2. Spiel verschliefen wir die 1. Minute und der Gegner konnte durch ein Fehlpass 1:0 im Führung gehen. Danach waren die Jungs aber wach und drehten auf. Am Schluss konnten wir das 2. Spiel gegen Gontenschwil mit 6:1 für uns entscheiden. Wir waren also angekommen in diesem Turnier. 3. Spiel gegen Erlinsbach. Wir kamen auf den Platz und konnten innerhalb von 3 Minuten 2:0 in Führung gehen. Danach konnte der Gegner auf 2:1 verkürzen. Ab da war es ein richtiges Kampfspiel aber schlussendlich gewannen wir verdient 2:1. Damit war klar, dass wir im Halbfinale sind. Jetzt ging es gegen Aurore Bienne in das Spiel um den 1. Platz der Gruppe. Wir liefen schon in den ersten 2 Minute in ein 0:2 Rückstand. Was die Jungs aber dann zeigten habt ich noch selten gesehen. Sie fingen an mit so einer Leidenschaft zu kämpfen und kombinierten sich in der Halle in einen Spielrausch. Da gelang uns das 2:1. Der Gegner konnte sich wieder ein bisschen fangen aber die Jungs kämpften den Gegner nieder und erzielten verdient das 2:2. Damit war klar wir waren Gruppensieger. So ging es im Halbfinale gegen Zofingen. Ein sehr umkämpftes Spiel mit vielen Chancen aber beide Torhüter hielten ihren Kasten rein. So ging es ins Penaltyschiessen das wir mit unserem letzten Schuss verloren. Danach hatten wir noch das Spiel um Platz 3. Man merkte den Jungs aber die Enttäuschung vom Halbfinal an und wir verloren das Spiel mit 2:0.

 

Jungs ihr habt einmal mehr Gezeit was ihr draufhabt und ein sehr starkes Turnier gespielt. Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und sich nach einem 2:0 Rückstand nicht aufgegeben.

Wir sind stolz auf euch! Jetzt müssen wir weiter arbeiten in den Trainings damit wir in 2 Wochen mit breiter Brust in die Meisterschaft starten können.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0