A1 - Derbytime!

 

Nach drei intensiven, konditionell anspruchsvollen Trainingswochen durfte sich die neu formierte A1-Mannschaft des FC Stein das erste Mal in einem Testspiel gegen den FC Laufenburg-Kaisten beweisen. Offiziell war die Auseinandersetzung der beiden Mannschaften zwar ein Vorbereitungsspiel, die Gangart der Gäste suggerierte aber deutlich, dass Derbystimmung herrschte. So wurden Beine auch dann nicht zurückgezogen, wenn der Ball schon längst woanders war.
Die Steiner liessen sich von den übertrieben hart, oft unfair geführten "Zweikämpfen" nicht beirren. Die junge Truppe (6 Spieler in B-Juniorenalter) gab alles, was sie hatte, und führte dementsprechend zur Halbzeit höchst verdient mit 2:1. Trotz körperlicher Unterlegenheit scheuten die Hausherren keine Zweikämpfe und gewannen diese durch starken Willen und Einsatz merkbar häufiger als ihr Gegner. Gepaart mit technisch anspruchsvollen Zuspielen und Täuschungen sowie einer starken Ausdauer, die in den Wochen zuvor antrainiert worden war, waren sie dem Gegner über 90 Minuten zu stark. Zwar lag man direkt nach Wiederanpfiff durch zwei Tore in Überzahl (!) zurück, konnte sich dann aber wieder stabilisieren und an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. 
Am kommenden Sonntag reist mit dem FC Kaiseraugst bereits der nächste Gegner der Steiner, welche übrigens neu von Claudio Schraner angeführt werden, an. Ob sie dann ihre Leistung bestätigen können, bleibt abzuwarten. Spätestens eine Woche später sollten sie aber so weit sein, denn mit Allschwil wartet ein schwieriger Kontrahent zum Saisonauftakt.

 

 

 

 

 

Spezielles:
- Äusserst raues Auftreten von Laufenburg-Kaisten. 

 

- Infolgedessen - wie überraschend - hat sich Fazli eine Verletzung zugezogen. Gute Besserung!
- Albin schiesst 2 Tore. Wer hätte das gedacht?

 

- Fabian trotz Doppeleinsatz sensationell.
- Fabio braucht neue Schuhe.

- Jérôme hat das Karrierenende eines Laufenburgers besiegelt.

 

Ismail Bitterli

Kommentar schreiben

Kommentare: 0